Erkältung vorbeugen: So werden Sie nicht so leicht krank

Erkältungen mit Schnupfen und Husten sind lästig, und wenn die Symptome einmal da sind, kann man oft nur noch abwarten und sich schonen. Werden Sie lieber schon im Vorfeld aktiv, indem Sie der Erkältung vorbeugen: Es gibt viele Möglichkeiten, die unkompliziert und dennoch effektiv sind.

Beim Händewaschen verteilt man zur Vorbeugung von Erkältungen die Seife sorgfältig.

Gründliches Händewaschen kann helfen, Erkältungen vorzubeugen.

Ansteckung mit Erkältungserregern vermeiden

Eine Erkältung – auch grippaler Infekt genannt – ist eine Infektion der oberen Atemwege, deren Ursache meist Viren sind. Mit den Erregern stecken wir uns vor allem bei anderen Menschen an. Beachten Sie folgendes, um sich nicht mit Viren anzustecken und so der Erkältung vorzubeugen:

  • Halten Sie Abstand von Kranken. Denn Tröpfchen, die beim Husten und Niesen in die Umgebung gelangen, fliegen relativ weit. So kann es über die Luft zur Übertragung von Erkältungsviren kommen (Tröpfcheninfektion). Wenn jemand um Sie herum niest, können Sie sich dezent abwenden.
  • Auch auf körperlichen Kontakt mit Erkrankten sollten Sie verzichten, dazu zählt Händeschütteln, aber auch Küssen und Schmusen.
  • Waschen Sie sich regelmäßig Ihre Hände mit Seife, so werden Erreger entfernt. Spezielle Desinfektionsmittel sind nicht dringend nötig. Zum Abtrocknen sollten Sie nicht von anderen benutzte Handtücher verwenden!
  • Wir fassen uns – meist unbewusst – mehrmals pro Stunde ins Gesicht. Dadurch kommt es zum Kontakt von unseren Händen mit den Schleimhäuten. Vermeiden Sie es, wenn möglich, sich ins Gesicht zu fassen.

Auch das Erkältungsspray algovir® kann einer Erkältung vorbeugen, indem es das Risiko einer Infektion mit Erkältungsviren reduziert. Durch das spezielle Wirkprinzip der Carragelose® aus Rotalgen wird die Nasenschleimhaut vor dem Eindringen der Erreger geschützt. Das Erkältungsspray ist auch für Kinder ab einem Jahr, Schwangere und Stillende geeignet.

Wie Sie die körpereigene Abwehr gegen Erkältung stärken

Tagtäglich kommen wir mit vielen Erregern in Kontakt, nur wenige davon lösen jedoch auch Erkrankungen aus. Ob wir nach Kontakt mit Erkältungsviren erkranken, hängt von der Menge des Erregers ab und von unserem Immunsystem. Unterstützen Sie Ihre körpereigene Abwehr mit diesen Tipps, damit Sie Erkältungen besser abwenden können.

Die Nasenschleimhaut schützen

Unsere Nasenschleimhaut kleidet die Nase von Innen aus und hat eine wichtige Aufgabe: Sie stellt die erste Barriere gegen eingedrungene Erkältungsviren dar. Die Zellen der Nasenschleimhaut verfügen über kleine Zellfortsätze, die durch ihre gleichmäßige Bewegung Fremdkörper aus dem Körper transportieren. Diese natürliche Abwehrfunktion kann die Nasenschleimhaut jedoch nur ausführen, wenn diese ausreichend feucht gehalten wird. Bestimmte Zellen der Nasenschleimhaut bilden ein Sekret, welches für ausreichend Feuchtigkeit in der Nase sorgt. Das heißt: Trocknen die Nasenschleimhäute durch trockene Heizungsluft im Winter oder durch zu starke Klimatisierung im Sommer zu sehr aus, so kann die Nasenschleimhaut ihre natürliche Abwehrfunktion nicht mehr richtig wahrnehmen und das Risiko einer Infektion mit Erkältungsviren steigt. Ein Großteil aller Erkältungsviren gelangt über die Schleimhäute der Nase in unseren Körper.

So können Sie die Barrierefunktion der Schleimhaut unterstützen, um Erkältungen abzuwenden:

  • Gerade während der Wintermonate ist die Nasenschleimhaut durch trockene Heizungsluft gereizt. Das erleichtert Erkältungsviren den Zutritt in den Körper. Regelmäßiges Stoßlüften und das Aufstellen von Wasserschalen sorgt für Sauerstoff und befeuchtet die Luft.
  • Gehen Sie in der Mittagspause immer wieder an die frische Luft und so den Erkältungsviren und der trockenen Luft aus dem Weg.
  • Außerdem können Sie das Erkältungsspray algovir® benutzen: Der Wirkstoff bildet einen feuchtigkeitsspendenden Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut und kann somit verhindern, dass Erkältungsviren die Zellen der Nasenschleimhaut infizieren und somit eine Erkältung auslösen. Sie möchten mehr darüber erfahren, wie algovir® wirkt? Lesen Sie hier weiter.

Ernährung: Ausgewogen und gesund

Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung können Sie Ihr Immunsystem unterstützen:

  • Essen Sie viel Obst und Gemüse, um den Körper ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen.
  • Außerdem es ist es wichtig, viel zu trinken: Mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßte Tees am Tag sind empfohlen. Dieser Tipp hilft auch, wenn Sie bereits krank sind. Denn durch die Flüssigkeit wird auch der Schleim in den Atemwegen flüssiger und kann besser abtransportiert werden.

Vitaminpräparate sind bei einer abwechslungsreichen Kost meist nicht nötig.

Bewegen Sie sich

Körperliche Betätigung stärkt das Immunsystem, weil sie unsere Immunzellen auf Trab hält. Durch die Bewegung unserer Muskeln wird außerdem die Lymphflüssigkeit in Schwung gebracht. Auf diese Weise setzt sich unser Immunsystem aktiver in den Lymphknoten mit Fremdkörpern auseinander.
Moderates Training ist zur Stärkung der Abwehr am besten geeignet. Haben Sie sich bereits erkältet, sollten Sie sich allerdings schonen und besser keinen Sport treiben.

Genügend Schlaf und Erholung

Ausreichender Schlaf ist wichtig für unsere Abwehrkräfte, denn wenn wir schlafen, sind unsere Immunzellen besonders aktiv. Neben genug Schlaf sollten Sie auch auf Entspannung im Alltag achten. Bei dauerhaftem Stress wird vermehrt das Hormon Cortisol ausgeschüttet, das die Tätigkeit des Immunsystems herabsetzt. Nehmen Sie sich Auszeiten und entspannen Sie bewusst, um Erkältungen abzuwenden.

Abhärten durch Wechselduschen

Wer mag, kann auch in die Sauna gehen oder Wechselduschen nehmen: Der Temperaturwechsel von kalt zu warm stärkt die Abwehr. Bei ersten Anzeichen einer Erkältung sollten Sie auf diese Methoden allerdings lieber verzichten, da es den Körper zusätzlich belasten kann.

Erkältung vorbeugen bei ersten Anzeichen

Wenn Sie bereits spüren, dass eine Erkältung im Verzug ist, sollten Sie sich schonen und auf Sport oder sonstige Anstrengung verzichten. Die bereits erwähnten Tipps zum Vorbeugen einer Erkältung können teilweise auch bei den ersten Anzeichen helfen, die Symptome zu lindern. Rechtzeitig angewendet kann das Erkältungsspray algovir® die Erkältung verkürzen – und die Behandlung der Erkältung so wirksam unterstützen.1