Wie das Erkältungsspray algovir® gegen Erkältungsviren schützt

algovir® ist ein Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase. Im Gegensatz zu anderen Sprays für die Nase wirkt es nicht abschwellend (also symptomatisch), sondern ursächlich, indem es das Risiko einer Infektion mit Erkältungsviren verringert. Hier werden Sie darüber informiert, wie das Erkältungsspray gegen Erkältungssymptome wirkt. Darüber hinaus erfahren Sie, wie algovir® angewendet wird und für wen es geeignet ist.

Ein Sprühstoß pro Nasenloch des Erkältungssprays algovir® kann die Nasenschleimhaut vor dem Eindringen von Erkältungsviren schützen.

algovir® ist ein Erkältungsspray für die Anwendung in der Nase, das nicht abschwellend wirkt, sondern die Nasenschleimhaut vor einer Infektion mit Erkältungsviren schützen kann.

Wogegen hilft algovir®?

Fast immer sind Viren die Ursache für Erkältungen und diese gelangen hauptsächlich über die Nase in unseren Körper. algovir® kann gegen die winzigen Eindringlinge eingesetzt werden. Dank seiner breiten Wirksamkeit hilft algovir® gegen verschiedene Erkältungsviren.

Wenn Sie algovir®anwenden, werden die Viren daran gehindert, die Zellen der Nasenschleimhaut zu infizieren und diese zu ihrer Vermehrung zu nutzen. In der Folge können die Erkältungssymptome nur in abgeschwächter Form auftreten und die Dauer der Erkältung kann verkürzt werden.

Das Wirkprinzip des Erkältungssprays

algovir® enthält den Wirkstoff Carragelose®, der aus Rotalgen gewonnen wird. Das Carragelose® Erkältungsspray wirkt nicht abschwellend wie viele klassische Nasensprays zur symptomatischen Behandlung eines Schnupfens, sondern es kann verhindern, dass Erkältungsviren in die Nasenschleimhaut eindringen. Dabei ist die Wirkung des Sprays nur lokal, es dringt nicht in die Schleimhaut ein.

Die Haupteintrittspforte der Viren, die eine Erkältung auslösen, ist die Nase. Die Carragelose® legt sich wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und bildet so eine physikalische Barriere. Ähnlich wie sich eine Klette in einem Wollknäuel verfängt, verfangen sich die Erkältungsviren in der Carragelose®. Die Folge: Die Erkältungsviren können nicht mehr in die Nasenschleimhaut eindringen. Die Erkältungssymptome treten erst gar nicht so stark auf und Sie können somit einer Erkältung effektiv vorbeugen.

Außerdem hat algovir® diese Wirkungen:

  • Das Erkältungsspray befeuchtet eine trockene und gereizte Nasenschleimhaut und unterstützt dadurch deren natürliche Abwehrfunktion.
  • Bei einer bereits ausgebrochenen Erkältung kann die weitere Vermehrung der Viren gestoppt und die Erkältungssymptome gelindert werden.
  • Das Wiederaufflammen von Erkältungssymptomen kann reduziert werden.

Mithilfe von algovir® kann bei frühzeitiger Anwendung die Erkältungsdauer verkürzt werden1. Dazu sollten Sie das Erkältungsspray am besten direkt bei den ersten Anzeichen anwenden.

Wie wird algovir® angewendet?

Um algovir® gegen Erkältungsviren einzusetzen, sprühen Sie in jedes Nasenloch dreimal täglich einen Sprühstoß. Am besten beginnen Sie mit der Anwendung des Erkältungssprays, sobald Sie erste Anzeichen wie Halskratzen, Niesen oder Abgeschlagenheit bei sich bemerken. Hier ist eine frühzeitige Anwendung wichtig.

Wer kann algovir® verwenden?

Wer regelmäßig algovir® anwendet, kann Erkältungen vorbeugen. Gerade für Menschen, die oft erkältet sind, ist das Erkältungsspray daher sinnvoll.

Darüber hinaus kann algovir® auch von folgenden Personen angewendet werden:

Sie finden algovir® in Apotheken in Ihrer Nähe.

1Koenighofer et al.: Carrageenan nasal spray in virus confirmed common cold: individual patient data analysis of two randomized controlled trials. Multidisciplinary Respiratory Medicine 2014 9:57. (Subgruppenanalyse mit Probanden, die mit humanem Coronarvirus (hCV) infiziert waren)