Für kleine Schnupfennasen: algovir® Kinder

algovir® Kinder wird bei den ersten Anzeichen einer Erkältung gesprüht.
Halsschmerzen, Schnupfen, Husten – vor allem kleine Kinder müssen sich häufig mit den typischen Erkältungsbeschwerden herumschlagen. Bis zu zehn Mal pro Jahr leiden Kleinkinder an einer Erkältung. Das ist nicht nur für den Nachwuchs anstrengend, auch Eltern können an ihre Grenzen gelangen. Besser, die Erkältung würde erst gar nicht aus-brechen – und das geht: algovir® Kinder hindert die Viren daran, in die Zellen der Nasenschleimhaut einzudringen, um sich dort zu vermehren.

Kurz erklärt: So entsteht eine Erkältung

Verantwortlich für eine Erkältung (grippaler Infekt) sind in den meisten Fällen Viren. Allen voran sind es Rhino- und Coronaviren – es sind aber weit mehr Virenarten bekannt, nämlich über 200. Und gegen all die muss sich das kindliche Immunsystem erst einmal wehren können. Denn: Bei jedem neuen Kontakt ist das körpereigene Abwehrsystem zunächst machtlos – es muss erst lernen, wie es gegen die Eindringlinge vorgehen kann.
Die Ansteckung mit den Viren kann dabei über zwei Wege erfolgen:

  • die Tröpfchen- und
  • die Schmierinfektion.

Bei erstgenanntem Übertragungsweg gelangen die Erreger in die Luft, zum Beispiel beim Husten oder Niesen erkrankter Personen, und von dort in die Atemwege. Kind freut sich, da es dank algovir® Kinder frei von Erkältungssymptomen ist. Bei der Schmierinfektion hingegen werden kontaminierte Gegenstände, wie Haltestangen oder Türklinken, berührt. Fassen sich die Kinder danach ins Gesicht, können die Viren ebenfalls in die Atemwege gelangen. Vor allem die Nase ist ein häufiger Angriffsort für Erkältungs-viren. Ist das Immunsystem nicht fähig, die Erreger abzuwehren, kommt es zu einer Infektion der Schleimhäute und die Viren können sich immer weiter vermehren. Die Folge: Halsschmerzen, Schnupfen und Co.

Bei den ersten Erkältungsanzeichen: algovir® Kinder

Rechtzeitig gesprüht kann algovir® Kinder die Erkältung abwenden beziehungsweise die Dauer von grippalen Infekten verkürzen und das Risiko eines erneuten Auftretens von virusbedingten Erkältungssymptomen reduzieren. Zusätzlich hat algovir® Kinder einen befeuchtenden Effekt bei Beschwerden infolge trockener oder gereizter Nasenschleimhaut.

Die Vorteile von algovir® auf einen Blick

  • speziell auf Kindernasen abgestimmtes Sprühvolumen, daher für Kinder ab einem Jahr geeignet
  • beinhaltet einen natürlichen Wirkstoff aus der Rotalge: die Carragelose®
  • in die Nase eindringende Erkältungsviren werden daran gehindert sich weiter zu vermehren.
  • kann den Ausbruch einer Infektion verhindern beziehungsweise die Erkältungsphase verkürzen
  • keine Konservierungsstoffe enthalten
  • ruft keinen Gewöhnungseffekt hervor
  • einfache Handhabung, auch für unterwegs

Die Wirkweise von algovir® Kinder

algovir® Kinder setzt auf dasselbe Wirkprinzip wie algovir® Effekt, das Erkältungsspray für Erwachsene – und zwar auf die Eigenschaften des langkettigen Wirkstoffmoleküls Carragelose®. Der natürliche Wirkstoff wird aus Rotalgen gewonnen und sorgt dafür, dass sich über die Nase eingedrungene Viren in ihm verfangen.
Die Carragelose® legt sich dabei wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und wirkt als physikalische Barriere: Die Erkältungsviren verfangen sich in der Struktur der Carragelose® und können dadurch nicht mehr in die Zellen der Nasenschleimhaut eindringen. Das verhindert, dass sich die Erkältungsviren in den Schleimhautzellen vermehren .

Bei der Anwendung von algovir® Kinder bildet die Carragelose® einen Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut.
Die eingedrungenen Erkältungsviren verfangen sich im Schutzfilm, die Vermehrung wird so gestoppt.

Um den innovativen Effekt von algovir® Kinder zu nutzen, sollte bei den ersten Anzeichen einer Erkältung das Erkältungsspray zur Anwendung kommen. So kann im besten Fall ein Entstehen typischer Beschwerden verhindert werden. Sollte es bereits zu einer Infektion gekommen sein, ist es möglich, algovir® Kinder dennoch anzuwenden. Denn durch die Anwendung von algovir® kann das Risiko eines Rückfalls mit virusbedingten Erkältungssymptomen reduziert werden.

Wichtiges zur Anwendung

algovir® Kinder ist für Kinder ab einem Jahr geeignet und wurde in einer klinischen Studie getestet. Das Erkältungsspray hat ein speziell auf Kindernasen abgestimmtes Sprühvolumen. algovir® Kinder sollte ab den ersten Erkältungsanzeichen möglichst innerhalb von 48 Stunden dreimal täglich angewandt werden. Pro Anwendung wird ein Sprühstoß in jedes Nasenloch gesprüht.
Ein weiterer Vorteil: algovir® kommt ohne Konservierungsstoffe aus und es entsteht kein Gewöhnungseffekt.